Glossar

Wir werden hier nach und nach die wichtigen Begriffe der Imkerei aktualisieren. Für weitere Informationen empfehlen wir die Seite “Die Honigmacher“!

Altköniginnenableger

Der Imker kann bei einem Bienenvolk die alte Königin entnehmen und mit ein wenig Futterwaben und Brutwaben in ein neuen Bienenkasten geben. Daraus wird sich ein neues Volk entwickeln, da die alte Königin weiterhin Eier legt.

In dem alten Bienenvolk fehlt jetzt eine Königin, die aber nun vom Volk nachgebildet wird. Ist diese geschlüpft und erfolgreich begattet, kann dieses Volk weiter wachsen.

Die Ablegerbildung greift dem natürlichen Schwärmen des Bienenvolkes voraus. Der Imker hat den Vorteil, dass der Schwarm nicht davon fliegt!

 Schwarm (schwärmen)

Ein Bienenschwarm besteht aus mehreren tausend Bienen und einer Königin. Diese haben das Volk zuvor verlassen, in dem eine neue Königin (in einer Weiselzelle) heranwächst. Bevor die neue Königin schlüpft verlässt die alte Königin mit einem Teil des Volkes den Bienenstock. Dieser Vorgang dient der Vermehrung des Bienenvolkes, weil dadurch zwei Völker entstehen.

Weisel oder Königin2013-05-03 23.30.20-1

Das einzige geschlechtsreife Weibchen im Bienenvolk. Nur sie kann Eier legen. Die Königin wurde mehrmals von männlichen Drohnen begattet. Bei der Eiablage entscheidet die Königin, ob ein befruchtetes Ei oder ein unbefruchtetes Ei abgelegt wird. Nur aus befruchteten Eiern entwickeln sich neue Arbeiterinnen oder Königinnen. Aus unbefruchteten Eiern entstehen Drohnen.

 

Weisellos oder Weiselrichtigkeit

In einem weisellosen Volk fehlt die Königin. Falls das Volk auch keine Weiselzelle (Spezielle Zelle auf der Wabe, in der Königinnen wachsen) aufweist muss der Imker eingreifen und eine neue Königin in das Volk geben. Ohne Königin kann das Bienenvolk (der Bien) nicht überleben.

 

 

 

 

 

 

One Comment

  1. [...] Glossar [...]

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.